JDBC Connector

JDBC-Datenquellen schnell und direkt in QlikView einbinden

Mit dem JDBC Connector für QlikView bieten wir QlikView-Anwendern die Möglichkeit, JDBC-Datenquellen, u.a. Datenbanken ohne verfügbaren ODB-C/OLEDB Treiber wie Apache Derby oder Java DB und sogar Big Data-Umgebungen direkt in QlikView einzubinden. Mit der direkten Datenbankanbindung wird ein Umweg über den Austausch externer Dateien vermieden.

Weiterhin ist es möglich, Eigenschaften des JDBC Treibers in der Connection URL zu konfigurieren. Vor allem bei Installationen ab QlikView Version 9 kann bei Verwendung und entsprechender Konfiguration des JDBC Treibers anstatt ODBC/OLEDB eine erhebliche Verkürzung der Ladezeiten erzielt werden.

Bsp.: jdbc:oracle:thin:@sampleserver:1521:dbname?defaultRowPrefetch=1000

Eine zusätzliche Funktionalität des JDBC Connections für QlikView ist die verbesserte Unterstützung des Rückschreibens von Informationen in verbundene Datenbanken innerhalb der QlikView Skript-Ausführung (Ausführung von DML-Statements wie insert/update/delete) durch die Rückgabe eines Resultsets mit der Anzahl der geänderten Zeilen. Hiermit ist es nun erstmals möglich, QlikView bspw. in Workflow-Prozesse mit Rückschreiben von Statusinformationen zu integrieren.

Der JDBC Connector für QlikView unterstützt QlikView Direct Discovery ab QlikView Version 11.2 (in Abhängigkeit von SQL-Fähigkeit der Datenquelle und JDBC Treiber Implementierung).

JDBC Connector

Der JDBC Connector for QlikView kann für QlikView Einzelplatz
und QlikView Server/Publisher lizenziert werden.

Mögliche QlikView Datenquellen

  • Amazon Redshift
  • Apache Cassandra CQL
  • Apache Derpy / Java DB, H2
  • Apache HBase (via Phonix)
  • BMC Remedy ITSM
  • Cloudera Impala
  • COBOL Dateien (via HXTT Cobol)
  • Verschlüsselte CSV Dateien (via CsvJdbc)
  • FoxPro / DBF (via HXTT DBF)
  • Google Cloud SQL
  • Hadoop HDFS, Hive und Hive2
    (Cloudera, Hortonworks, MapR, Amazon EMR)
  • HP Vertica
  • Hybris Virtual JDBC
  • Kx Systems Kdb+ (unterstützt Q programming language)
  • Microsoft Windows SQL Azure
  • MongoDB (via UnityJDBC)
  • Neo4j Graph Database (unterstützt Cypher graph query language)
  • OrientDB document graph NoSQL dbms
  • Pentaho kettle Transformation Steps (via Carte Service)
  • SAP HANA DB
  • SAP R/3 ERB/BW (via SAP JCo)
  • SAP S4/HANA ERP/BW
  • SAS Daten über Integrated Object Model (IOM)

Individuelle JDBC Treiber

Wir entwickeln für spezielle Anwendungsfälle optimierte JDBC Treiber (wie z.B. HDFS, FasterHive oder Beeswax JDBC Treiber) basierend auf einer eigenen JDBC-Toolbox. Mehr dazu auf unserem GitHub Account.

Als Implementierungspartner von Qlik bieten wir Ihnen mehrjährige Erfahrungen bei der Integration und Entwicklung von Mashups, Extensions und Server-seitigen Node.js Diensten im Qlik Umfeld.

Erhalten Sie hier Ihre gewünschten Informationen

Sie möchten sich über unsere Leistungen informieren? Gern senden wir Ihnen Informationsmaterial zu.