Ralf Bechers Qlik Luminary Reise nach Lund

qlik lab

Ralf Bechers Qlik Luminary Reise nach Lund

Unser Geschäftsführer Ralf Becher besuchte Anfang Oktober die Qlik Labs in Lund zusammen mit anderen Qlik Luminaries. Neben tieferen Einblicken in die Softwareentwicklung der Qlik Data Analytics Produkte, wurden dort Produkterfahrungen diskutiert und Vorschläge zur Verbesserung der Qlik Produkte entwickelt.

Hier Ralf Bechers Reisebericht:

Es ist sicher der Wunsch eines jeden begeisterten QlikView/Sense-Entwicklers, einmal die „sagenumwobenen“ Qlik Labs in Lund besuchen zu dürfen, um dort einen tieferen Einblick in die Softwareentwicklung der großartigen Qlik Data Analytics Produkte zu bekommen.

Qlik Labs Lund

Ende letzter Woche war es für mich und andere Luminaries soweit: Nach einer intensiven Planung und Vorbereitung durch Viktoria Lindback (Global Customer Communications Manager, Qlik) und Torben Seebach (Qlik Luminary, itelligence DK) konnte unsere Reise in Kopenhagen beginnen. Da aufgrund der vorausgegangenen Masters Summit for QlikView-Veranstaltung bereits einige Qlik Luminaries vor Ort waren, trafen wir uns bereits am Donnerstagabend zu einem gemütlichen Beisamensein in der Stadt. Am Freitagmorgen fuhren dann acht, z. T. weit angereiste, Luminaries in einem Kleinbus über die beeindruckende Öresundverbindung von Kopenhagen nach Lund:

• Alejandro Martinez (Spanien)
• Barry Harmsen (Niederlande)
• Karl Pover (Mexico)
• Masaki Hanai (Japan)
• Matthieu Burel (Frankreich)
• Ralf Becher (Deutschland)
• Rob Wunderlich (USA)
• Torben Seebach (Dänemark)

Alle Luminaries waren sich sicher, in den Lund Labs kleine grüne Oompa Loompas vorzufinden, aber es kam natürlich ganz anders: Empfangen wurden wir im Qlik Office Lund von Viktoria Lindback und Henric Cronström (Technical Product Advocate), welcher vor allem für seine spannenden Qonnections Vorträge über das „Innenleben“ von QlikView und seine Qlik Design Blog Artikel bekannt ist.

Qlik Luminaries

Hier erwartete uns eine spannende Agenda, welche von Qlik Verantwortlichen aus den Abteilungen Research & Development, Product Management und Pre-Sales begleitet wurde. Jeder der anwesenden Qlik Mitarbeiter stellte seinen Bereich vor. Anschließend diskutierten sie gemeinsam mit uns Luminaries über unsere Produkterfahrungen, die Produkt Road-Maps für Qlik® Sense und QlikView® 12 sowie das Qlik Deployment Framework.

Luminaries Lund

Luminaries Lund2

Ich war beeindruckt, dass man sich bei diesem Treffen ernsthaft und konstruktiv mit unseren Erfahrungen und Vorstellungen auseinandergesetzt hat. Viele unserer Vorschläge trafen auf Zustimmung und werden wohl nun intern weiter diskutiert. Ich bin mir sicher, dass unser Luminary Feedback zur zukünftigen Verbesserung der Qlik Produkte beiträgt.

Unsere Erwartungen an dieses Treffen wurden mehr als erfüllt. Vielen Dank dafür an alle Verantwortlichen von Qlik, insbesondere auch an die Organisatoren!

Qlik Luminaries

Am Nachmittag ging es dann für uns wieder zurück nach Kopenhagen. Im Kopenhagener Office – das Büro befindet sich im eindrucksvollen National Football Stadium – fand dann das erste Qlik Developer Group Denmark / South Sweden Treffen statt, mit einer Reihe interessanter Vorträge und einem internationalen Erfahrungsaustausch unter Luminaries und Entwicklern. Ein schöner Abschluss einer tollen Reise. auf der wir Luminaries neue und interessante Einblicke in die Welt von Qlik gewinnen konnten.

Ralf Becher