Qualitätsgesichertes Datenmanagement im Rahmen eines Projektes zur End-to-End Diagnose

Datenmanagement

qualitätsgesichertes_Datenmanagement

Die Deutsche Telekom ist ein weltweit vertretenes Telekommunikationsunternehmen mit Hauptsitz in Bonn. Egal ob Mobilfunk, Internet, Festnetz oder komplexe IT- und Telekommunikationslösungen, die Deutsche Telekom stellt Millionen Privat- und Geschäftskunden das gesamte Spektrum der modernen Telekommunikations- und Informationstechnologie zur Verfügung. Dabei bietet das Unternehmen verschiedene Produktpakete im sogenannten Triple Play Bereich an. Unter dem Begriff Triple Play wird die Konvergenz der Dienste Telefonie, TV und Internetzugang verstanden. Im Rahmen des Produktpaketes „T-Home Entertain“ erhält der Kunde der Deutschen Telekom einen breitbandigen Anschluss, der ihm die Möglichkeit bietet, diese Dienste über einen IP-basierten Anschluss zu nutzen. Um die Verfügbarkeit und Qualität für dieses Produkt und seine Komponenten zu gewährleisten, bedarf es einer Lösung zur Überwachung und Auswertung sowie geeigneter Mittel, um notwendige Maßnahmen zur Verbesserung abzuleiten.

Im Rahmen des Projektes wurde im Bereich der IPTV Produkte ein Analyse- und Monitoringsystem mit Messpunkten entlang der Produktkette konzipiert und implementiert. Als Voraussetzung für die Überwachung der Prozesse und Messpunkte wurden entsprechende Kennzahlen definiert, an denen sich qualitative Verbesserungen erkennen lassen. Die Business Intelligence-Software QlikView wurde als Frontend- und Analysewerkzeug für die kennzahlengesteuerte End-to-End-Diagnose von Störungen bei Kunden oder Systemen eingesetzt. Die Datenbestände aller relevanten Quellsysteme wurden über einen mehrstufigen ETL-Prozess in einen Data Mart integriert. Dabei wurden auch spezifische Mechanismen zur Sicherstellung der Datenqualität und damit der Gewährleistung von aussagekräftigen Ergebnissen aufgebaut. Auch an dieser Stelle kam QlikView als Monitoringlösung für Indikatoren zur Absicherung der Datenqualität zum Einsatz. Zugleich wurde ein Metadatenmodell zur Verwaltung und Auswertung von Qualitäts- und Prozessinformationen integriert. Die Datenintegrations- und Datenqualitätsmanagement-Architektur wurde dabei auf Basis von Informatica PowerCenter und Informatica Data Quality realisiert. Die Datenhaltung und der Aufbau des Data Marts erfolgten mit Oracle Enterprise 11g.

Die durchgeführten Maßnahmen ermöglichten eine vollständige End-to-End-Diagnose potenzieller Störungen über alle an der Produktion beteiligten Systeme und Komponenten durch Einzel- und Massenanalysen. Mit Hilfe der Auswertung der Diagnose-Ergebnisse können nun die Verfügbarkeit und Qualität des Produkts „T-Home Entertain“ und seiner Komponenten konsequent überwacht und mögliche Mängel frühzeitig erkannt werden. Somit sind Aussagen über vorhandene Schwachstellen möglich und erforderliche Maßnahmen können schnell und effizient aufgesetzt werden.

Grafik zur Kundenreferenz

Grafik zur Referenz qualitätsgesichertes Datenmanagement

Visualisierung von Leistungskennzahlen je Anschlussbereich (ASB) innerhalb einer Ortsnetzkennzahl

PROJEKT INFORMATIONEN

Kunde

Deutsche Telekom AG

Zielsetzung

Vollständige End-to-End-Diagnose potenzieller Störungen

Unsere Lösung

Konzeption und Implementierung eines Analyse- und Monitoringsystems

Kundenvorteile

  • Überwachung der Verfügbarkeit und Qualität des Produktes
  • Frühzeitiges Erkennen von Mängeln
  • Höhere Kundenzufriedenheit
  • Prozessoptimierung

„Als langjähriger Partner der Deutschen Telekom verfügt TIQ Solutions über tiefgreifendes fachliches und technisches telekommunikationsspezifisches Wissen hinsichtlich Prozessen, Daten und Schnittstellen von Netz- und IPTV-Systemen, was in hohem Masse zum Projekterfolg beigetragen hat.“

Ruben Señor-Megias, Senior Expert  – Service & Demand Management IP Services, Deutsche Telekom