TIQ Java Service Connector

Daten über JDBC und andere Java-Schnittstellen direkt in Qlik Sense und QlikView einbinden!

Der TIQ Java Service Connector bindet Ihre Daten über Java Database Connectivity (JDBC) oder andere Java-Schnittstellen direkt in Qlik Sense® und QlikView® ein. Er verarbeitet Daten aus relationalen (SQL) und NoSQL-Datenbanken sowie aus Java- und Cloud-Anwendungen und lädt diese in Ihre Business Intelligence-Anwendung.

Zur Sicherstellung einer einwandfreien Kommunikation zwischen Ihrer Qlik-Anwendung und der Datenquelle übersetzt der TIQ Java Service Connector die verschiedenen SQL-Dialekte und sogar NoSQL-Abfragesprachen wie Cypher. Damit ist er kein einfacher ODBC/JDBC-Übersetzer, wodurch die volle Funktionalität und Geschwindigkeit von JDBC nutzbar und auch kein Umweg über den Austausch von externen Dateien notwendig ist. Die enthaltenen Services bieten Zugriff auf alle JDBC-konformen Datenquellen und eine native Anbindung von MongoDB. Für ein einheitliches Nutzererlebnis wurde der TIQ Java Service Connector in die systemeigenen Dialoge von Qlik Sense und QlikView integriert.

Als Nachfolgeprodukt des JDBC Connector bietet der TIQ Java Service Connector erstmals die Einbindung in Qlik Sense sowie jetzt auch uneingeschränkt in QlikView 12. Professionelle Anwender können weiterhin die Verbindungsdetails und das Verhalten der Java Virtual Machine (JVM) konfigurieren. Für einen leichten Umstieg können Ihre Profile des JDBC Connector migriert werden. Der TIQ Java Service Connector versteht sich nicht als einfaches Update, sondern wurde von Grund auf neu entwickelt. Der damit einhergehende neue Service-Gedanke erlaubt die flexible Erweiterung für alle Java-Schnittstellen.

Vorteile

  • KOSTENFREIER 14-tägiger Testzeitraum!
  • Starke Leistung für Analytics dank JDBC
  • Kürzere Toolchain aufgrund der Integration in die Qlik-Umgebung
  • Einbinden von NoSQL-Datenquellen, die SQL nicht unterstützen (z.B. Neo4j mit Cypher)
  • Einbinden von Datenbanken, die keine ODBC- oder OLE DB-Treiber bieten
  • Unterstützt SQL-Datenbanken wie PostgreSQL, Oracle Database, MySQL und kdb+
  • Unterstützt NoSQL-Datenbanken wie MongoDB und OrientDB
  • Unterstützt 32- und 64-Bit-Umgebungen

Unverbindliche Preisanfrage

TIQJServ Enterprise Prod

Lizenz und Subscription je Produktivumgebung auf einem Server. Dabei ist egal ob die Umgebung physisch oder virtuell ist.

ab 2.800 €
inklusive Support über die Laufzeit

TIQJServ Enterprise Dev/Test

Lizenz und Subscription je Entwicklungs-, Test- und Abnahme Umgebung auf einem Server. Dabei ist egal ob die Umgebung physisch oder virtuell ist.

ab 1.400 €
inklusive Support über die Laufzeit

TIQJServ Enterprise Custom

Maßgeschneiderte Lizenzpaket auf Anfrage. Interessante u. a. beim Kauf von mehreren Lizenzen (25+) und komplexeren Organisationsstrukturen im Unternehmen.


Unterstützung bei Installation und Konfiguration des Konnektors bei Ihrer Evaluierung (bis zu 8h).

Spezifikationen

  • Unterstützt Qlik Sense Februray 2018 und später
  • Unterstützt QlikView 12 November 2017 und später
  • Erfüllt die aktuellen JDBC 4.2 Spezifikation
  • Unterstützt Windows Server 2008 R2 und später
  • Unterstützt Windows 7 und später
  • Unterstützt Java 8 und später

Individuelle Datenanbindung

Sie benötigen eine individuelle Datenanbindung für Ihre Qlik Sense- bzw. QlikView-Lösung? Gern entwickeln wir für Ihren Anwendungsfall und Ihre Datenquelle eine optimierte Datenanbindung. Sprechen Sie uns an!

Als Implementierungspartner von Qlik bieten wir Ihnen mehrjährige Erfahrungen bei der Integration und Entwicklung von Mashups, Extensions und Server-seitigen Node.js Diensten im Qlik Umfeld.